AZM Erfurt

Anwendungszentrum Mikrosystemtechnik Erfurt

Konzept

Das Anwendungszentrum Mikrosystemtechnik (AZM) Erfurt  unterstützt Neu- oder Ausgründungen im Hochtechnologiebereich der Mikrosystemtechnik mit einem hervorragenden Angebot an technologischen Flächen und Ausrüstungen. Mit dem AZM Erfurt wird ein Verbund aus gemeinnütziger Forschung, Gründerfirmen und etablierten Unternehmen der Branche erreicht. Die Forschungsinstitute CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik und Photovoltaik GmbH und IMMS Institut für Mikroelektronik und Mechatroniksysteme gGmbH Ilmenau (Außenstelle Erfurt) bilden dabei die Basis der Forschungs- und Entwicklungstätigkeit im AZM. Die Unternehmen profitieren von der unmittelbaren Nähe zum technologischen Know-how und vom Sharing kostenintensiver technischer Ausrüstungen.

Umfeld

Am High-Tech-Standort Erfurt-Südost haben sich auf einer Fläche von ca. 35 ha über 180 klein- und mittelständische High-Tech-Unternehmen der Elektronik, Mikrosystemtechnik, Solar- und Umwelttechnik mit etwa 2.500 Beschäftigten angesiedelt. Das Spektrum der hier tätigen Unternehmen reicht von wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen und Dienstleistern bis hin zu Industrieunternehmen.

 

Es wird an der Entwicklung und Fertigung neuer Produkte und komplexer Dienstleistungen u.a. für die Bereiche Automotive, Kommunikationstechnik, Messtechnik und Softwareentwicklung gearbeitet.

Angebot

Das AZM bietet ca. 4.100 m² Nutzfläche mit hochwertiger Ausstattung (1.538 m² Reinraum, 744 m² Labor und 1.515 m² Büro- und Kommunikationsräume sowie 285 m² Spezialflächen).

Folgende technische Ausstattungen stehen in Zusammenarbeit mit den Forschungseinrichtungen zur Nutzung zur Verfügung:

  • Verifikation und Test (Signalmessplätze, HF-Basismessplatz, Modular ASIC/ FPGA prototyping, Mixed Signal-Messtechnik, 1/f-Rauschmessplatz, High-Speed-DSP-Plattform u.a.m.),
  • Aufbau- und Verbindungstechnik (Chipbonder, Wafersäge, Feintester, Feinplacer),
  • Wafer/Codescheiben (Reinigen, Beschichten, Entwickeln, Ätzen, Strippen/ Schleudern),
  • Optoelektronik/Laser (Strahlprofilmessung, Scanning Interferometer, Spektrometer, Frequenzanalysator, GHz-Sampling Oszi, Leistungsmessung, Optik- und Mechanik-CAD) und
  • Solar-Test- und -Engineering (Laminator, Reflektometer, Responser, Lebensdauermessplatz, Sonnensimulator, Klimaschrank, Nassprozessbank, Ätztechnik Wafer).

Das Anwendungszentrum Mikrosystemtechnik Erfurt wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2000 bis 2006, des Freistaates Thüringen und der STIFT errichtet.

 

Das AZM wurde durch die STIFT errichtet und wird durch die BATT mbH betrieben.

 


Ansprechpartner


Dr. Christiane Spieß

Justiziariat

+49 (0)361 78923-12

christiane.spiess(at)stift-thueringen.de

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.