STIFT Thüringen - Akuelles https://www.stift-thueringen.de/ de STIFT Thüringen - Akuelles https://www.stift-thueringen.de/fileadmin/template/img/mein_rss.gif https://www.stift-thueringen.de/ TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Thu, 13 Jan 2022 15:17:00 +0100 Stellenausschreibung: Projektmitarbeiter*in (m,w,d) für "Begleitung Förder- und Auswahlverfahren" https://www.stift-thueringen.de/index.php?id=39&tx_ttnews%5Btt_news%5D=524&cHash=895e5d06cb249cf936ab6bf9fbc6b88e Im Rahmen unserer Stiftungstätigkeit koordinieren, organisieren und begleiten wir, auch für... Wer wir sind und was wir tun Die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) fördert seit 1993 selbstlos Wissenschaft, Forschung und Technologie. Als gemein-nützige, unabhängige Institution unterstützen wir Thüringer Akteure in Bildung, Forschung, Entwicklung, Innovation und Unternehmertum – von der kindlichen Neugier bis zum brillanten Forschergeist, von der innovativen Geschäftsidee bis zum erfolgreichen Technologieunternehmen. Um das Interesse und Talent für MINT-Fächer zu fördern, engagiert sich das "Jungforscher"-Netzwerk der STIFT bereits in Kindergärten und Grundschulen. An Interessierte und Begabte der höheren Klassenstufen richten sich anspruchsvolle Angebote in den Schülerforschungszentren sowie die Jugend forscht Wettbewerbe. Auch daran anschließend wirkt die STIFT mit – beispielsweise bei der Begleitung von jungen Gründern durch die Gründungsexperten von ThEx innovativ, der Unterstützung in-ternationaler Vernetzung durch das Enterprise Europe Network oder der Würdigung innovativen Unternehmen mit dem Innovationspreis Thüringen. | mehr: www.stift-thueringen.de

Im Rahmen unserer Stiftungstätigkeit koordinieren, organisieren und begleiten wir, auch für Partner, Begutachtungs- und Auswahlverfahren.

Hierfür suchen wir ab sofort ein weiteres engagiertes Teammitglied.

Das Stellenprofil
  • operative Mitgestaltung, Organisation und Durchführung von Ausschreibungs- und Begutachtungsverfahren für Förderprogramme
  • Unterstützung bei der Recherche für Fachgutachter*innen im Zuge der Begutachtungs- und Auswahlverfahren
  • Kommunikation/Kontaktpflege, Besprechungsorganisation/-dokumentation, Unterstützung Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Social Media
  • Mitgestaltung, Organisation und Durchführung von Auswahl-Veranstaltungen
  • Unterstützung der Projektleitung bei anfallenden administrativen sowie organisatorischen Aufgaben

Was wir uns von Ihnen wünschen
  • Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung, ein abgeschlossenes Bachelor-Studium oder eine vergleichbare Qualifikation, mit der Sie das Stellenprofil erfüllen.
  • Sie haben idealerweise bereits Erfahrung in der Begleitung, Koordination, Durchführung von wissenschaftlichen/technischen Ausschreibungs- bzw. Antragsverfahren.
  • Sie verfügen über eine gute Kommunikationsfähigkeit sowie eine proaktive, selbstständige und souveräne Arbeitsweise und ein hohes Maß an Organisationsgeschick.
  • Sie haben Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen.
  • Sie konnten bereits Erfahrung im Bereich Social Media sammeln und verfügen über Kenntnisse in der Planung, Erstellung und Veröffentlichung von entsprechenden Inhalten inklusive kreativem Umgang mit den gängigen Plattformen und Kanälen.

Was wir Ihnen bieten
  • Ein angenehmes und wertschätzendes Arbeitsklima in einem engagierten und vielfältigen Team.
  • Verantwortungsvolle Aufgaben mit flexiblen Arbeitszeiten in unserem Büro in Erfurt sowie mobiles Arbeiten von unterwegs und zu Hause.
  • Beginn:        sofort
  • Vergütung:    in Anlehnung an TV-L
  • Arbeitszeit:    Teilzeit, (20-30 h)
  • Die Stelle ist zunächst befristet bis 31.12.2022 mit der Option auf Ver-längerung.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 04.02.2022 unter Nennung Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums per E-Mail (zusammenge-fasst in einem pdf-Dokument) an kerstin.heimann@stift-thueringen.de 

Wir suchen engagierte Menschen für unser Team. Für uns ist nicht nur Ihre bisherige Erfahrung ausschlaggebend, sondern Ihr Interesse für unsere Themen und Tätigkeiten. Auch wenn Sie nicht alle genannten Anforderungen erfüllen, sich aber angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. ]]>
Aktuelles Thu, 13 Jan 2022 15:17:00 +0100
Stellenausschreibung: Studentische Hilfskraft für Öffentlichkeitsarbeit und Start-up-Events https://www.stift-thueringen.de/index.php?id=39&tx_ttnews%5Btt_news%5D=523&cHash=35ea610aaed3eee65654fe00778076cd Du bist kreativ und engagiert? Du brennst für die Start-up-Branche und willst diese unterstützen?... Wir suchen eine Studentische Hilfskraft (m/w/d) für Öffentlichkeitsarbeit und Start-up-Events ab 1. März 2022 Du bist kreativ und engagiert? Du brennst für die Start-up-Branche und willst diese unterstützen? Du kennst dich mit Social Media aus und willst Start-up-Events mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt bis zum 13. Februar 2022 bei der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen als studentische Hilfskraft im Bereich ThEx innovativ! Als Projekt der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), die ihren Sitz in Erfurt hat, verfolgen wir das Ziel, die besten Voraussetzungen für die Start-up-Community Thüringens zu schaffen, Innovationen zu beschleunigen sowie Synergien und Kooperationen bei Like-Minded Menschen zu erzeugen. Dafür entwickelt unser 8-köpfiges interdisziplinäres Team seit 2011 zeitgemäße Produkte, um zielführend Start-ups voranzubringen. Wir gestalten erfolgreich Coachings, Workshops, Events und identifizieren Kooperationspartner und Investor*innen für Start-ups. Die jährliche Durchführung der Investor Days Thüringen sowie das Thüringer Regionale Innovationsprogramm TRIP, komplettieren das umfassende Angebot. Als Accelerator-Programm bringt TRIP ambitionierte Innovator*innen und Start-ups mit voller Geschwindigkeit in Richtung Investment Readyness und bietet somit eine fundierte Basis für den Markteintritt. Dein Aufgabenbereich:
  • Du unterstützt das Team bei administrativen Aufgaben sowie Rechercheaufgaben
  • Du unterstützt bei der Vor- und Nachbereitung sowie der Durchführung unserer Veranstaltungen (digitale, analoge und hybride Start-up-Events, Workshops etc.)
  • Du unterstützt unsere Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere unsere Social-Media-Kanäle, Email-Outreaches, Webauftritte sowie Übersetzung von Texten (DE/EN)

Das bringst du mit:
  • Du studierst und hast mindestens noch ein Jahr Studium vor dir. Dein Studienfach ist nicht ausschlaggebend, aber dein Interesse für unsere Themen und Tätigkeiten.
  • Digitale Affinität sowie sicherer Umgang mit Social Media (mindestens Facebook, Instagram, Linkedin)
  • Kenntnisse über CRM „Wordpress“ und „Elementor“ sind vorteilhaft
  • Kommunikationsstärke, eigenverantwortliches Arbeiten, Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Sicherer Umgang mit MS-Office und gute Recherchefähigkeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Das bieten wir dir:
  • Ein engagiertes und vielfältiges Team in einem kreativen Arbeitsumfeld mit unterschiedlichsten Weiterentwicklungsmöglichkeiten
  • Verantwortungsvolle Aufgaben mit flexiblen Arbeitszeiten sowie remote von unterwegs und zu Hause
  • Bis zu 20 Stunden pro Woche bzw. bis 80 Stunden pro Monat bei üblicher Vergütung
  • Die Stelle ist ab dem 01.03.2022 zu besetzen und zunächst befristet bis zum 30.06.2022 mit der Option auf Verlängerung
Haben wir dein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung! Bitte sende bis zum 13. Februar 2022 ein aussagekräftiges Motivationsschreiben, deinen möglichen Arbeitsbeginn, CV und relevante Zeugnisse und Urkunden als pdf an: christiane.kilian@stift-thueringen.de www.trip.community
www.investordays-thueringen.de
www.instagram.com/triptoaccelerate


]]>
Aktuelles Thu, 13 Jan 2022 14:43:00 +0100
8.527 Anmeldungen für die 57. Wettbewerbsrunde "Jugend forscht" https://www.stift-thueringen.de/index.php?id=39&tx_ttnews%5Btt_news%5D=522&cHash=89ac175854a5f7595996b2814303fc3d Trotz der andauernden Coronapandemie gibt es bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb 2022... Anmeldezahlen für Jugend forscht/Schüler experimentieren 2022 stehen fest: 8.527 Anmeldungen für die 57. Wettbewerbsrunde Mädchenanteil bei den Anmeldungen mit neuem Rekord/Trotz andauernder Coronapandemie bundesweit nur geringer Rückgang der Beteiligung

Trotz der andauernden Coronapandemie gibt es bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb 2022 bundesweit einen nur geringen Rückgang bei der Beteiligung um 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt haben sich 8.527 Jungforscherinnen und Jungforscher für die 57. Wettbewerbsrunde angemeldet. Zugleich erreicht der Mädchenanteil bei den Anmeldungen mit 40,5 Prozent den höchsten Wert in der Jugend forscht Geschichte. Im vergangenen Jahr hatte der Anteil der Jungforscherinnen noch bei 39,6 Prozent gelegen.

„Wir freuen uns, dass trotz anhaltender Coronapandemie so viele Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher in der 57. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht/Schüler experimentieren an den Start gehen“, sagt Dr. Sven Baszio, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V. „Ein großer Dank gilt den Projektbetreuerinnen und Projektbetreuern. Durch ihren herausragenden Einsatz erhalten die Teilnehmenden auch in dieser Runde die Unterstützung, die sie für die erfolgreiche Erarbeitung ihrer Projekte benötigen. Ebenso danken wir den zahlreichen Partnern in unserem Netzwerk, die die Durchführung der Wettbewerbe erneut auch unter Pandemiebedingungen ermöglichen. Aufgrund des ungebrochenen Engagements von Wettbewerbsleitungen und Paten können die Veranstaltungen auch im kommenden Jahr bundesweit stattfinden – ggf. in reduzierter Form oder als reine Online-Wettbewerbe.“ Mit großer Freude haben die Thüringer Landeswettbewerbsleiter Rüdiger Eisenbrand und Dr. Uta Purgahn die diesjährigen Anmeldezahlen für Jugend forscht aufgenommen: “Wie bundesweit sind diese auch in Thüringen leicht gesunken, doch wir sind überaus stolz auf das starke Jugend forscht-Netzwerk und die Thüringer Schüler*innen, die den widrigen Umständen zum Trotz nicht nur “zufällig genial” sich mit Zukunftsideen befasst haben und der Sache treu bleiben. Und wenn sich doch in den kommenden Wochen Hürden türmen, so darf gern bei den Wettbewerbsleiter*innen angefragt werden”, sagt Uta Purgahn. “Dank starker Paten und der Unterstützung durch engagierte Betreuungslehrer*innen und Mitarbeiter*innen der Schülerforschungszentren Thüringens werden die Projekte auf der Zielgeraden eine gute Begleitung finden.”

Ein Grund für den Rückgang der Anmeldungen ist, dass viele MINT-Lehrkräfte nach der Rückkehr zum Präsenzunterricht insbesondere gefordert sind, die pandemiebedingten Lernrückstände gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern aufzuholen. Infolge der dadurch erhöhten Arbeitsbelastung fehlen oftmals die erforderlichen Kapazitäten für die Betreuung von Wettbewerbsprojekten. Schülerinnen und Schüler sind ihrerseits mit der Herausforderung konfrontiert, dass sie aktuell über zu wenig Zeit für Aktivitäten außerhalb des Unterrichts verfügen und so eine Wettbewerbsteilnahme oftmals nicht möglich ist.

Bei den Forschungsprojekten verzeichnet der Wettbewerb in der aktuellen Runde 4.788 angemeldete Arbeiten. Das ist ein Rückgang um 6,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Favoriten unter den Fachgebieten sind 2022 die Biologie mit 25,4 Prozent, die Technik mit 18,2 Prozent und die Chemie mit 17,5 Prozent aller angemeldeten Jungforscherinnen und Jungforscher. Es folgen die Fachgebiete Physik mit 13,3 Prozent, Arbeitswelt mit 12,0 Prozent, Mathematik/Informatik mit 8,2 Prozent sowie Geo- und Raumwissenschaften mit 5,4 Prozent.

Die Jungforscherinnen und Jungforscher treten ab Anfang Februar 2022 zunächst bei einem Regionalwettbewerb in der Nähe ihres Heimatortes an. Dort präsentieren sie ihre Forschungsprojekte einer Jury und der Öffentlichkeit. Die besten Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler qualifizieren sich für die Landeswettbewerbe im März und April. Den Abschluss der Wettbewerbsrunde bildet das 57. Bundesfinale vom 26. bis 29. Mai 2022 in Lübeck – gemeinsam ausgerichtet vom Forschungsforum Schleswig-Holstein e. V. als Bundespate und von der Stiftung Jugend forscht e. V. Termine Jugend forscht Thüringen 2022: https://jungforscher-thueringen.de/jugend-forscht-thueringen/kalender-3/

Eine ausführliche Statistik gibt es unter www.jugend-forscht.de/stiftung-jugend-forscht-e-v/historie/statistiken-ab-1966.html

Quelle: Stiftung Jugend forscht e. V. | www.jugend-forscht.de ]]>
Aktuelles Fri, 10 Dec 2021 14:20:00 +0100
Innovationspreis Thüringen 2021 verliehen https://www.stift-thueringen.de/index.php?id=39&tx_ttnews%5Btt_news%5D=521&cHash=6b5dbc142fb7eb481f5a6196e18ad454 Fünf Spitzenentwicklungen und ein Unternehmer mit dem wichtigsten Thüringer Wirtschaftspreis... Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee hat heute in Weimar gemeinsam mit der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), dem TÜV Thüringen und der Ernst-Abbe-Stiftung den „Innovationspreis Thüringen 2021“ verliehen. Fünf Spitzenentwicklungen und ein Unternehmer wurden ausgezeichnet. Das Thüringer Wirtschaftsministerium stellt das Preisgeld in Höhe von insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung.

 
„Der Innovationspreis ist auch in diesem Jahr wieder eine Leistungsschau der Thüringer Innovationen. Unternehmen haben Lösungen entwickelt, die Antworten auf die Forderungen unserer Zeit in den Bereichen der Medizin, Digitalisierung, Energiewende und der Ressourcenknappheit geben“, betont Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee anlässlich der Verleihung. „Der Innovationspreis ruft in Erinnerung: Corona ist nicht die einzige existentielle Aufgabe, die uns gegenwärtig beschäftigt. Das zeigt auch in diesem Jahr das ungebrochene Interesse am Innovationspreis. Wir brauchen Innovationen in allen Bereichen, um langfristig die Wettbewerbsfähigkeit der Thüringer Industrie zu steigern und die Arbeitsplätze zu sichern.“
 
Als eine der bundesweit höchstdotierten Auszeichnungen in diesem Bereich wird der Innovationspreis Thüringen bereits zum 24. Mal vergeben. Der Preis würdigt die Innovationskraft von Unternehmen und soll zur Entwicklung neuer Produkte ermutigen. Er wird in den Kategorien „Tradition & Zukunft“, „Industrie & Material“, „Digitales & Medien“ sowie „Licht & Leben“ vergeben. Mit dem „Sonderpreis für junge Unternehmen“ werden Start-up-Unternehmen unterstützt.
 
Für den Wettbewerb wurden insgesamt 81 Bewerbungen eingereicht, die in einem zweistufigen Verfahren von einer 19-köpfigen Jury gesichtet und bewertet wurden. Bei der Preisvergabe entscheidet die Jury nach Kriterien wie Innovationsgrad, unternehmerischer Leistung, Funktionalität, Gebrauchswert und wirtschaftlichem Erfolg. Außerdem müssen die Wettbewerbsbeiträge bereits auf dem Markt eingeführt sein oder in Kürze auf den Markt kommen. Weitere Voraussetzung ist, dass die vorgestellte Innovation überwiegend in Thüringen entwickelt und gefertigt wurde.
 

Die Preisträger des Thüringer Innovationspreises 2021 sind:

  • Kategorie „TRADITION & ZUKUNFT“ (dotiert mit 20.000,00 €):

    Emma‘s Tag & Nacht Markt GmbH (Erfurt)
    Emma‘s Tag und Nacht Markt
Die Emma’s Tag & Nacht Markt GmbH aus Erfurt hat eine Lösung entwickelt, die auf dem Modell des klassischen Nahversorgers aufbaut. Im gleichnamigen digitalen Dorfladen erhalten Kunden Waren des täglichen Bedarfs – über 1.200 Artikel sind gelistet, darunter besonders viele regionale Waren. Das Geschäft hat täglich rund um die Uhr geöffnet und kommt ohne ständig anwesendes Personal aus. Die Lösung verbindet aktuelle Entwicklungen und technische Möglichkeiten zu einem vielversprechenden und gesamtheitlichen Konzept, um die Infrastruktur auf dem Land nachhaltig zu stärken.   
  • Kategorie „INDUSTRIE & MATERIAL“ (dotiert mit 20.000,00 €):

    Leuchtstoffwerk Breitungen GmbH (Breitungen)
    Leuchtende Pigmente als Wegbegleiter
Die Leuchtstoffwerke Breitungen GmbH hat leuchtende Pigmente entwickelt, die Produkte markieren und Lieferketten nachvollziehbar machen. Diese konnten so klein geschaffen werden, dass sie weder mit dem bloßen Auge sichtbar sind, noch die Produkteigenschaften beeinflussen. Dabei sind sie so robust und beständig, dass das Signal der Lichtpartikel bei der Weiterverarbeitung nicht abnimmt. Die Pigmente wirken als Informationsspeicher: Während des Produktionsprozesses werden sie fortlaufend gescannt und protokollieren die Verarbeitungsschritte bis hin zum fertigen Produkt. Das Unternehmen bedient damit einen schnell wachsenden Markt.
  • Kategorie „DIGITALES & MEDIEN“ (dotiert mit 20.000,00 €):

    ADVA Optical Networking SE (Meiningen)
    Hochsicheres Kryptomodul für quantensichere Kommunikation in Kritischen Infrastrukturen
Die ADVA Optical Networking SE in Meiningen hat in enger Abstimmung mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ein neues Kryptomodul konstruiert, das selbst Angriffen durch hoch-performante Quantencomputer widerstehen soll. Die eingesetzten Verschlüsselungsverfahren sichern schon jetzt, dass nur Berechtigte die Daten lesen können. Das Modul kann künftig mit weiteren Sicherheitsalgorithmen nachgerüstet werden. Während Quantencomputer herkömmliche Verschlüsselungsalgorithmen decodieren können, schützt die neue Lösung Kritische Infrastrukturen zuverlässig.
  • Kategorie „LICHT & LEBEN“ (dotiert mit 20.000,00 €):

    Carl Zeiss Jena GmbH (Jena)
    ZEISS Multifunctional Smart Glass
Die Carl Zeiss Jena GmbH hat ein Verfahren entwickelt, um Glas- und Kunststoffflächen optisch hochgradig zu funktionalisieren. Mikro- und nanooptische Strukturen in werden in das Glas oder Kunststoff eingebracht, so dass beispielsweise Projektionen möglich sind, ohne die Transparenz der Flächen wesentlich zu reduzieren. Neben der Projektion können die Mikrooptiken auch Detektionen, Beleuchtung oder Filterung bewirken. Die Neuheit hat nicht nur wegen des hohen praktischen Nutzens, sondern auch wegen des massentauglichen Produktionsverfahrens beste Marktchancen.
  •  „SONDERPREIS FÜR JUNGE UNTERNEHMEN“ (dotiert mit 20.000,00 €):

    Polytives GmbH (Jena)
Die Polytives GmbH aus Jena wurde im März 2020 gegründet und will künftig die Verarbeitungsprozesse von Kunststoffen umweltfreundlicher gestalten. Als erstes Produkt konnte im Sommer 2021 ein Fließverbesserer für Thermoplaste zur Marktreife geführt werden. Produkte zur Schrumpfminderung und ein Ersatz für Weichmacher sollen folgen. Spätestens 2023 wollen die Gründer internationale Kunden in den Fokus nehmen. Aus ihrem Verfahren zur Herstellung von Kunststoff-Additiven lassen sich verschiedene Produkte ableiten - mit deutlichen Vorteilen zu herkömmlichen Zusätzen.
  • Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum (undotiert)

    Dr. Knuth Baumgärtel
    Geschäftsführer der Micro-Hybrid Electronic GmbH
Dr. Knuth Baumgärtel, Geschäftsführer der Micro-Hybrid Electronic GmbH aus Hermsdorf, wird mit dem „Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum 2021“ geehrt. Im Jahr 2006 trat Dr. Baumgärtel die Nachfolge des von seinem Vater 1992 gegründeten Unternehmens an und setzte mit seinen 220 Mitarbeitenden zunehmend auf Internationalisierung. Er entwickelte Micro-Hybrid zu einem gefragten Anbieter von Hochtechnologie „Made in Thüringen“. Mit Gestaltungswillen, seiner Fähigkeit, Menschen zu motivieren und einer offenen, nachhaltigen und sozialen Unternehmenskultur ist er erfolgreicher Unternehmer, attraktiver Arbeitgeber und Vorbild für zukünftige Unternehmergenerationen. Ausführliche Porträts der Preisträger und Nominierten 2021 finden Sie in unserer >>Dokumentation.]]>
Aktuelles Wed, 24 Nov 2021 15:35:00 +0100
Verleihung Innovationspreis Thüringen am 24.11. im Live-Stream https://www.stift-thueringen.de/index.php?id=39&tx_ttnews%5Btt_news%5D=520&cHash=483107233aa613fce5a39948ecd722fa Am 24. November 2021 wird in Weimar der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte Innovationspreis... 24. November 2021 um 17:00 Uhr in der Weimarhalle statt. Aufgrund der angespannten pandemischen Lage findet die Veranstaltung nur mit einem Minimum an Gästen vor Ort satt. Die Verleihung kann jedoch live im Internet verfolgt werden.

Mittwoch, 24.11.2021, 17:00 Uhr, Weimarhalle

Live-Stream: https://www.innovationspreis-thueringen.de/verleihung/


Der Live-Stream kann ohne Anmeldung verfolgt werden.]]>
Aktuelles Fri, 19 Nov 2021 08:58:00 +0100
Umzug / Erreichbarkeit der STIFT https://www.stift-thueringen.de/index.php?id=39&tx_ttnews%5Btt_news%5D=519&cHash=8b3ff92c05e100df26c334b90484e678 Wir ziehen um und sind daher heute und morgen zeitweise nicht oder nur eingeschränkt erreichbar. Häßlerstraße 8, 99096 Erfurt zu finden.  ]]> Aktuelles Tue, 16 Nov 2021 08:51:00 +0100 Frischer Wind in der Thüringer Start-up Szene https://www.stift-thueringen.de/index.php?id=39&tx_ttnews%5Btt_news%5D=518&cHash=a12ccdc3a38206c4e1dc04129e2aee0a Das TRIP-Accelerator-Programm der STIFT startete heute in die dritte Runde mit 10 innovativen... Das TRIP-Accelerator-Programm der STIFT startete heute in die dritte Runde mit 10 innovativen Start-up-Projekten. Innerhalb der nächsten sechs Monate werden die Geschäftsmodelle durch Expertise, Budget und Netzwerk beschleunigt und Investment Ready gemacht. Heute eröffnete die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) die dritte Kohorte des Thüringer Regionalen Innovationsprogramms, TRIP, das seit 2019 erfolgreich Start-ups zur Investment Readyness entwickelt und mit Stakeholder*innen des Innovationsökosystems vernetzt.
Rund 60 Gäste aus der Start-up Community, VC-Szene und Industrie fanden sich heute auf der Kick-off-Veranstaltung „Start Your TRIP“ zusammen, um die neue Start-up Generation zu entdecken und sich miteinander auszutauschen. Das Event fand im Erfurter Innovation Space des TRIP-Partners Mehnert Lab unter Einhaltung der entsprechenden Hygieneregeln statt. Nach der kurzen Welcome-Runde durch den Veranstalter stellten sich motivierte Bewerberteams in einem Pitch der bunten TRIP-Community vor. Dabei wurden innovative Konzepte und Lösungen für verschiedenste Herausforderungen von heute und morgen präsentiert. Nach den Pitches folgte ein Grußwort aus der Delegationsreise nach Skandinavien unter Schirmherrschaft von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. Im Anschluss wurden zehn Start-ups offiziell mit einem Full Ticket und drei Projekte mit einem Associated Ticket in das TRIP-Programm aufgenommen und mit einem Starterkit für die nächsten Monate ausgestattet. Weitere Bewerberinnen und Bewerber haben die Jury so überzeugt, dass sie jeweils ein individuelles Paket zur Beschleunigung ihrer Innovation erhalten haben, wie einen Community-Zugang oder ein Coachingangebot. Herzlichen Glückwunsch an 13 Teams, die nun ein Teil der TRIP-Class 21/22 sind! Start-ups mit einem Full Ticket:
  • LOKK UG (haftungsbeschränkt) (Weimar)
  • Revincus GmbH (Jena)
  • 4Pilots GbR (Jena)
  • Coachwhisperer GmbH (Jena)
  • JANOVA GmbH (Jena)
  • IDloop (Jena)
  • IGNITION (Jena)
  • NOVU AI (Ilmenau)
  • Iceberg Images (Miesitz)
  • TaskCards (Schmalkalden)
Assoziierte Start-ups:
  • KiBaNoK (Geisa)
  • Löschigel (Andernach)
  • HeyHerbert (Ilmenau)
Auch in diesem Jahr ist neue TRIP-Class sehr divers aufgestellt und hat starkes Potential, wichtige Transformationsprozesse in der Gesellschaft anzuregen und neue Märkte zu schaffen. Die Geschäftsmodelle der Newcomer decken relevante Zukunftsthemen ab: von Med-Tech, KI-Lösungen, HR-Solutions und GreenTech, über Digitalisierung des Handwerks und Sport-Innovationen und bis hin zu Security Solutions. Viele von diesen Innovationen sind branchenübergreifend und können Durchbrüche in mehreren Anwendungsfeldern liefern, unter anderem in der Automotive- und Mobilitätsindustrie, die den thematischen Schwerpunkt der 3. Kohorte darstellen. Gleich nach dem Kick-off erwartet die Start-ups eine sechsmonatige Reise voller Networking, Learnings und Challenges. Neben zahlreichen Workshops und 1:1 Coachings zu Geschäftsmodellentwicklung, Strategie und Finanzierung, erhalten zehn Teams jeweils 4.500 Euro Equity-Freies Startgeld für ihre nächsten Meilensteine. Außerdem werden sie mit anderen Start-ups, Industrie und Investor*innen sowohl in Thüringen als auch überregional und international vernetzt. Das Ziel dahinter ist, in kürzester Zeit die Teams zu Investment Readyness zu bringen und somit eine fundierte Basis für die schnelle Skalierung zu schaffen. Für besonders skalierbare Projekte stehen zusätzliche drei Monate der Final TRIP-Phase mit dem Schwerpunkt VC-Finanzierung an. Das finale Highlight des Programms ist ein Pitch bei einem der größten Start-up-Events Deutschlands – den Investor Days Thüringen, die am 14. und 15. Juni 2022 in Erfurt stattfinden. Kontakt
Christiane Kilian
Projektleiterin ThEx innovativ
0361 7892374 | christiane.kilian@stift-thueringen.de Über TRIP
Das Thüringer Regionale Innovationsprogramm TRIP wurde 2019 von der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) im Rahmen des Projektes ThEx innovativ initiiert, um die Start-up-Community Thüringens zu stärken, Innovationen zu beschleunigen sowie Stakeholder*innen des Innovationsökosystems zu vernetzen. Seitdem hat das Accelerator-Programm bereits 26 Start-up-Teams aus diversen Bereichen wie IoT, KI-Lösungen, Mobility, New Materials, Green-Tech und Space-Tech vorangebracht und erfolgreich mit der VC-Community vernetzt. Das TRIP-Programm verfügt über eine große Community aus Innovator*innen, Investor*innen und etablierten Unternehmen und wird von starken Partnern wie z.B. EY, German Accelerator, Mehnert GmbH, LEG sowie vom Sponsoring-Partner beteiligungsmanagement thüringen gmbh unterstützt. TRIP wird im Rahmen des Projektes ThEx innovativ vom Thüringer Wirtschaftsministerium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und Landesmitteln gefördert. Mehr: www.trip.community.
]]>
Aktuelles Wed, 10 Nov 2021 09:28:00 +0100
Stellenausschreibung: Business-/Startup-Consultant https://www.stift-thueringen.de/index.php?id=39&tx_ttnews%5Btt_news%5D=517&cHash=6591b4dad4236638ebd3cda4d30559cb Sie lieben Innovationen und die Menschen dahinter? Sie haben erste Erfahrungen mit der Entwicklung... bis zum 10. Dezember 2021 bei der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen als Business/Start-up Consultant bei uns! Als Projekt der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), die ihren Sitz in Erfurt hat, verfolgen wir das Ziel, die besten Voraussetzungen für das Innovationsökosystem Thüringens zu schaffen und Innovationen zu beschleunigen. Seit 2008 schafft das Enterprise Europe Network (EEN) Synergien und Kooperationen zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei der Erschließung von Auslandsmärkten, der Suche nach Geschäfts- und Projektpartnern, der Beteiligung an europäischen Förderprogrammen und der Verbesserung ihrer Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit. Über 600 Business Support Organisationen innerhalb und außerhalb Europas sind mittlerweile Teil unseres globalen Netzwerkes. In Zukunft wollen wir das EEN stärker mit unserem Bereich für Start-ups und innovative Gründungen verknüpfen. Wir haben bei der STIFT bereits ein starkes Team, das die Start-up Community Thüringens maßgeblich voranbringt. Dieses gestaltet erfolgreich Coachings, Workshops, Events und identifiziert Kooperationspartner und Investoren für Start-ups. Die jährliche Durchführung der Investor Days Thüringen sowie das Thüringer Regionale Innovationsprogramm TRIP komplettieren das umfassende Angebot. Als Accelerator-Programm bringt TRIP ambitionierte Innovatoren und Start-ups mit voller Geschwindigkeit in Richtung Investment Readyness und bietet somit eine fundierte Basis für den Markteintritt. Sie können so als zukünftiges Bindeglied zwischen beiden Bereichen das Innovationsökosystem Thüringens mit uns gestalten.
Stellenprofil:
  • Information, Beratung und Coaching von Thüringer Start-ups in der Skalierungsphase und traditionellen KMU zu den Themen Innovation, Geschäftsmodellentwicklung, Europäische Projektförderung (insbesondere das Rahmenprogramm der EU für Forschung und Innovation HORIZON EUROPE) und Internationalisierung
  • Grenzüberschreitende Kooperationspartnervermittlung unter Nutzung der Matchmaking-Instrumente des Netzwerkes (Kooperationsbörsen und -datenbanken sowie Unternehmerreisen)
  • Durchführung von Unternehmens-Assessments mit dem Fokus auf Innovationsmanagement, Wettbewerbsfähigkeit, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Internationalisierung anhand DIN-zertifizierter Tools (Training wird bereitgestellt)
  • Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen/Workshops zur Qualifizierung von Start-ups und KMU
  • Organisation, Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen zur Vernetzung und Weiterentwicklung des Innovationsökosystems
  • Unterstützung der Projektleitung bei anfallenden administrativen sowie organisatorischen Aufgaben

Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Erste Erfahrung in der Beratung und proaktiven Zusammenarbeit mit Start-ups und/oder Unternehmen zu den Themen Innovation, Geschäftsmodellentwicklung, Wettbewerbsfähigkeit, Strategieentwicklung, Markterschließung, internationale Kooperation (oder vergleichbare Erfahrung bzw. Kompetenzen)
  • Praktische Erfahrungen im Netzwerkaufbau
  • Ausgeprägte Fähigkeit verschiedene - oft technologische - Sachverhalte schnell zu erfassen und auf Relevanz und Entwicklungsmöglichkeiten zu beurteilen
  • Hohe Eigenmotivation, Teamfähigkeit, Flexibilität und die ausgeprägte Fähigkeit andere aktiv anzusprechen und zu motivieren
  • Eigenständiges, strukturiertes und serviceorientiertes Arbeiten im Team
  • Hohes Qualitätsbewusstsein mit einem Sinn für Prioritäten sowie eine hohe soziale und kommunikative Kompetenz
  • Sicherer Umgang mit MS-Office- und Internet-Anwendungen, sehr gute Recherche- und Analysefähigkeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • PKW-Führerschein mit entsprechender Fahrpraxis
Wir bieten:
  • Vielfalt. Vielseitige Einblicke in die Wirtschaft Thüringens durch persönliche Kontakte zu Unternehmern und Multiplikatoren mit aktuellen Themen, Trends und Technologien
  • Gestaltungsfreiheit. Eigenverantwortliches Arbeiten in einer dynamischen Organisation mit kurzen Entscheidungswegen und in einem engagierten Team
  • Internationalität. Durch aktive internationale Vernetzung und kulturellen Austausch im Rahmen der Netzwerkarbeit aber auch der Arbeit mit den Unternehmen der Region legen Sie einen wichtigen Grundstein für die wirtschaftliche Weiterentwicklung des Standortes Thüringen
  • Einarbeitung. Umfassende Unterstützung beim Einstieg durch das EEN-Team, die STIFT und durch Trainingsangebote des Netzwerkes
  •  Vergütung in Anlehnung an TV-L
Zusätzliche Informationen:
  • Arbeitsort ist Erfurt, mit gelegentlicher Reisetätigkeit (regional, national, international)
  • Die Stelle ist ab 01.02.2022 zu besetzen und zunächst befristet bis zum 30.06.2025 mit der Option auf Verlängerung
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 10. Dezember unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und Nennung Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums per E-Mail (zusammengefasst in einem pdf-Dokument) an die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT): beate.schmalfuss@stift-thueringen.de Für Rückfragen steht Ihnen Frau Beate Schmalfuß unter Telefon 0361 7892324 gern zur Verfügung. Nähere Informationen zur Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) sowie zum Enterprise Europe Network finden Sie unter www.stift-thueringen.de | www.een-thueringen.eu | www.trip.community ]]>
Aktuelles Tue, 09 Nov 2021 14:51:00 +0100
Innovationspreis Thüringen: Online-Abstimmung für Publikumspreis gestartet https://www.stift-thueringen.de/index.php?id=39&tx_ttnews%5Btt_news%5D=516&cHash=ad91addef555aa3f521cc82e7163e8fc Die Jury hat entschieden: nun hat das Publikum die Wahl! Unter den Teilnehmern des Innovationspreis... Die Jury des "Innovationspreises Thüringen" hat bereits gewählt. Doch einen Preis gilt es noch zu vergeben: Wir suchen den "KPMG-Publikumspreis 2021"! Die Teilnehmer des Wettbewerbes stellen sich zur Wahl: Ab sofort und bis zum 20. November kann abgestimmt werden! Hier geht es zur
>>Online-Abstimmung KPMG-Publikumspreis 2021]]>
Aktuelles Tue, 09 Nov 2021 14:39:00 +0100
Auszeichnung für innovatives Unternehmertum 2021 geht an Dr. Knuth Baumgärtel https://www.stift-thueringen.de/index.php?id=39&tx_ttnews%5Btt_news%5D=515&cHash=30eede5253602505daf89126bae64ac5 Mit dem „Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum 2021“ wird Dr. Knuth Baumgärtel,...
Herausragende Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus Thüringen, aber auch die dahinter stehenden Innovator:innen und Unternehmer:innen aus Thüringen werden jährlich mit dem „Innovationspreis Thüringen“ gewürdigt. Neben der Ausschreibung in vier Kategorien wird im Rahmen des Wettbewerbes auch der "Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum" vergeben. Als bedeutender Wissenschaftler, erfolgreicher Unternehmer und engagierter Sozialreformer verband Ernst Abbe in hervorragender Weise unternehmerisches Engagement mit den Ergebnissen von Wissenschaft und Forschung sowie sozialem Verantwortungsbewusstsein. Sein Wirken hat bis heute Vorbildfunktion.

Vor diesem Hintergrund zielt der "Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum" als Personenpreis auf besondere Verdienste um den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Thüringen. Der Preis ist als Vorschlagswettbewerb gestaltet. Über seine Vergabe entscheiden die Wettbewerbsträger.

Der Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum 2021 geht an Dr. Knuth Baumgärtel, Geschäftsführer der Micro-Hybrid Electronic GmbH aus Hermsdorf. Das Unternehmen wurde 1992 als Dienstleister für die Produktion elektronischer Bauteile gegründet. Im Jahr 2006 übernahm Baumärtel die Geschäftsführung und löste seinen Vater als Inhaber ab. Das Familienunternehmen entwickelt und produziert innovative Mikroelektronik und Infrarot-Sensoren und gehört zu den Weltmarktführern im Bereich elektronischer Mikrosysteme. Die Kernmärkte liegen dabei in der Sensorik, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Medizintechnik und der Luftfahrt.

Heute ist die Micro-Hybrid GmbH mit 4 Tochtergesellschaften weltweit vertreten und beschäftigt über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben seinem unternehmerischen Wirken und der sozialen Verantwortung gegenüber seiner Belegschaft engagiert sich Dr. Baumgärtel in der Förderung des aktiven und attraktiven Lebens in der Region sowie in der Nachwuchsförderung.

„Wir freuen uns, in diesem Jahr mit Dr. Knuth Baumgärtel einen Thüringer Unternehmer auszeichnen zu können, der die Ideale eines innovativen, sozialen und nachhaltigen Unternehmertums mit Leben füllt. Er entwickelte die Micro-Hybrid Electronic GmbH zu einem gefragten Anbieter von Hochtechnologie „Made in Thüringen“ und ist als erfolgreicher Unternehmer und attraktiver Arbeitgeber ein Vorbild für zukünftige Unternehmergenerationen.“ würdigt Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft den diesjährigen Preisträger.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der zur feierlichen Verleihung des XXIV. Innovationspreis Thüringen am 24. November um 17:00 Uhr in der Weimarhalle statt. Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl ist eine Teilnahme nur mit persönlicher Einladung möglich. Die Veranstaltung wird per Live-Stream übertragen.
mehr zum Wettbewerb: www.innovationspreis-thueringen.de mehr zur Verleihung und Live-Stream: www.innovationspreis-thueringen.de/verleihung


Hintergrund:
Der Wettbewerb um den „Innovationspreis Thüringen“ wird gemeinsam vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), dem TÜV Thüringen e.V. und der Ernst-Abbe-Stiftung ausgelobt. Der Preis ist mit insge-samt 100.000 Euro Preisgeld dotiert und in den Kategorien "Tradition & Zukunft", "Industrie & Material", "Digitales & Medien" sowie "Licht & Leben" für herausragende Thüringer Innovationen vergeben. Ein „Sonderpreis für Junge Unternehmen“ würdigt zudem das engagierte Wirken junger Thüringer Firmen und soll diese in ihrer Weiterentwicklung unterstützen soll. Über die Vergabe der Preise in den Kategorien entscheidet eine unabhängige Experten-Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft.
Mit dem (undotierten) "Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum" wird darüber hinaus eine Unternehmerpersönlichkeit für besondere Verdienste ausgezeichnet. Der Preis ist als Vorschlagswettbewerb gestaltet. Über die Vergabe dieses Personenpreises entscheiden die Wettbewerbsträger.
Höhepunkt des Wettbewerbes ist die Bekanntgabe und Würdigung der Preisträger im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Weimar. | mehr: www.innovationspreis-thueringen.de
]]>
Aktuelles Thu, 21 Oct 2021 09:12:00 +0200