Montag, 21. November 2016

BioEnergie Verbund aus Jena wird strategischer Partner für Umweltinitiative der chinesischen Region Qingdao

Die BioH2 Umwelt GmbH wurde ausgewählt, mit weiteren Umweltspezialisten aus Europa auf Einladung des EUPIC (EU Project Innovation Center) vom  6. - 8. November 2016 zur „11th EU-China Business & Technology Cooperation Fair“ nach  Qingdao (China) zu reisen.

Dem voran gegangen war eine Reihe sehr konkreter Anfragen, welche die STIFT über das  Enterprise Europe Network (EEN) erreichte: Das EUPIC war im November 2015 dem EEN beigetreten und signalisierte Mitte dieses Jahres über die verschiedenen Kanäle des Netzwerks Interesse an Know-Input und Technologietransfer für regionale Vorhaben im Umweltbereich. Bereits für Ende September war seitens EUPIC eine Europareise geplant, um ausgewählte EEN Partner zu besuchen und Details dieser Initiative, die EUPIC im Auftrag der Regierung gemeinsam mit  der regionalen Agentur für Umweltschutz (Qingdao Environmental Protection Bureau) realisiert, vorzustellen. Ein wichtiger Bestandteil ist die Kooperations-Plattform „EU-China Environmental Technology  Collaboration“, die in Anwesenheit der Europäischen Partner gelauncht werden sollte.  Den organisatorischen Rahmen dafür bot das größte internationale Unternehmertreffen der Region „EU-China Business & Technology Cooperation Fair - Qingdao“, die vom 6.-8. November 2016 stattfand.

Die STIFT, als langjähriges Mitglied der EEN-Facharbeitsgruppe „Umwelt“ sah hier eine große Chance für Thüringer Akteure, lud die EEN - Kollegen aus China nach Erfurt ein und organisierte kurzfristig ein Meeting  mit Thüringer Unternehmen, die bei dem Treffen ihre Kompetenzen im Umweltbereich präsentierten. Eine der Firmen war die BioH2 Umwelt GmbH aus Jena, die gleichzeitig den BioEnergie Verbund e.V.  und das Robert Boyle Institut repräsentierte und deren Kompetenzen vorstellte.

 

Das Feedback der neuen Netzwerk-Kollegen ließ nicht lange auf sich warten. Seitens EUPIC und der regionalen Regierung Qingdao bestand großes Interesse, den BioEnergie Verbund e.V. als Gründungsmitglied für den offiziellen Start der „EU-China Environmental Technology Collaboration Platform“ am 7. November 2016 zu gewinnen. Stig Ludwig nahm die Einladung hocherfreut an und wurde mit weiteren Unternehmensvertretern aus ganz Europa als Ehrengast in Quingdao empfangen.

„Wir freuen uns sehr, dass die Präsentation die Gäste überzeugt hat!”  kommentiert Beate Schutte vom EEN bei der STIFT die Nachricht.

 

Die hochkarätigen wirtschaftlichen, aber auch politischen Kontakte, die im Rahmen dieser Eröffnungszeremonie geknüpft wurden, betrachtet der Unternehmer als wichtigen Türöffner für künftige Kooperationen. “Die vielen Sondierungsgespräche widerspiegeln ein großes Interesse der chinesischen Partner an Technologiekooperationen auf diesem Gebiet.” resümiert er seine ersten Eindrücke nach der Rückkehr aus Qingdao. “Angesichts der dortigen Dimensionen geht es dabei stets um interessante, aber auch sehr anspruchsvolle Projekte.”

 

Das Enterprise Europe Network wird die Akteure weiterhin aktiv begleiten. Alle  Sondierungsgespräche müssen nun nachverfolgt, konkretisiert und mit Leben erfüllt werden. Das gilt auch für die Kontakte, die Herr Ludwig auf der Kooperationsbörse geknüpft hat, die das EEN parallel zur Konferenz organisierte. Dieses Matchmaking mit 387 internationalen Teilnehmern war ein weiterer Programmpunkt  der Reise, bei dem die Unternehmer eine Vielzahl vorgeplanter bilateraler Meetings mit chinesischen Firmenvertretern und Institutionen wahrnehmen konnten.


Kontakt: 
Beatrix Scheel
Enterprise Europe Network  Thüringen  | c/o STIFT
Tel.: 0361 - 78923-57  |  E-Mail: scheel(at)stift-thueringen.de 


Hintergrund:  
Das Enterprise Europe Network (EEN) bietet als weltweit agierendes  Beratungsnetzwerk für KMU mit rund 600 Partnereinrichtungen in mehr als 60 Ländern kompetenten Service für grenzüberschreitende Aktivitäten.  Träger der Beratungsstellen in Thüringen sind die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) und die Industrie- und Handelskammer Erfurt.   
www.een-thueringen.eu


zurück

Ansprechpartner


Dr. Sven Günther

Geschäftsführer

+49 (0)361 78923-50

sven.guenther(at)stift-thueringen.de

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.