Freitag, 24. Juni 2016

„TAG DER KLEINEN FORSCHER“ 2016: 60 Kinder in der Kita „Liliput“ in Erfurt feiern, forschen und entdecken.

(Erfurt, 23.06.2016) Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ feiert jedes Jahr den „Tag der kleinen Forscher“ als bundesweiten Mitmach-Tag für alle Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter. Das Motto in diesem Jahr - zum 10. Geburtstag der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ - lautet: „Willst du mit mir feiern?“.

 

Nicht nur das Feiern selbst macht Spaß, schon die Vorbereitung eines Festes steckt voller spannen-der Entdeckungen, Fragen und Anlässe zum Forschen: Warum geht der Kuchen beim Backen auf? Wie kommt der Sprudel in die Limonade? Mit welchen Hilfsmitteln kann man selbst Musik machen?

 

Auch die Kita „Liliput“ in Erfurt beteiligte sich am bundesweiten „Tag der kleinen Forscher“ am heuten Tag mit einem Forscherfest, bei dem die Kinder mit ihrer natürlichen Neugier im Mittelpunkt standen. Beim Entdecken ihrer Umwelt gingen sie als kleine Forscherinnen und Forscher den Phänomenen des Alltags auf den Grund und der Frage nach, wieviel Naturwissenschaften, Mathematik und Technik in einer richtigen Feier stecken.

 

Dabei bekamen Sie Unterstützung von Dr. Birgit Klaubert, Thüringer Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, André Lange, ehemaliger Bob-Olympiasieger und Botschafter der Initiative „Thüringen – Land der kleinen Forscher“, Dr. Susanne Schweizer, Stiftung Haus der kleinen Forscher, Dr. Sven Günther, Geschäftsführer der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) und Holger Boas, Geschäftsführer, Thüringer Sozialakademie gGmbH/Träger der Einrichtung.

 

An verschiedenen Stationen zeigten die kleinen Forscherinnen und Forscher ihren Gästen, auf welche Ideen sie während des Experimentierens und Forschens kamen und wie viel Spaß und Freude sie daran hatten.

 

Beispielsweise konnte an einer der Stationen Eis hergestellt werden. Gerade bei Festen an heißen Tagen sind kalte Getränke und buntes Eis heiß begehrt. Bei der gemeinsamen Herstellung von Eis entwickelten die Kindern Ideen und Wege, wie sie das Wasser zunächst kalt bekommen und überleg-ten dann weiter, was sie tun müssen, um das Wasser zu Eis werden zu lassen. Doch wie soll ihr selbst hergestelltes Eis denn aussehen, welche Form soll es haben und was wird dafür gebraucht? Die Kinder der Kita lernten anhand dieses Experiments nicht nur die Eigenschaften des Wassers kennen, sondern erfuhren, wie viel Arbeit in einem selbst gemachten Eis steckt.

 

“Tag der kleinen Forscher“ ist der Höhepunkt des Forscherjahres

 

Das „Haus der kleinen Forscher feiert 2016 seinen 10. Geburtstag. Zahlreiche Menschen engagieren sich für die bundesweite Bildungsinitiative und tragen damit zu besseren Bildungschancen für Jungen und Mädchen bei. Das „Haus der kleinen Forscher“ ermöglicht Kindern die alltägliche Begegnung mit Naturwissenschaften, Mathematik und Technik und qualifiziert pädagogische Fach- und Lehrkräfte in Kitas, Horten und Grundschulen, damit sie Kinder kompetent bei ihren Entdeckungen begleiten. Das Netzwerk „Thüringen – Land der kleinen Forscher“ ist eines von über 230 lokalen Netzwerkpartnern der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und ermöglicht den Einrichtungen in ganz Thüringen die Teilnahme an der Bildungsinitiative.

 

Über „Thüringen – Land der kleinen Forscher“

 

Mit „Jungforscher Thüringen“ verfolgt die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) gemeinsam und nachhaltig mit starken und engagierten Partnern das Ziel, frühzeitig Interesse und Talent von Kindern für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu wecken und über den gesamten Bildungsweg auszubauen. Die Thüringer Bildungsministerin, Dr. Birgit Klaubert und der Thüringer Wissenschaftsminister, Wolfgang Tiefensee haben gemeinsam die Schirmherrschaft über die Initiative übernommen.

 

Durch die Initiative „Thüringen – Land der kleinen Forscher“ entstehen in Kitas und Grundschulen in Thüringen frühkindliche Bildungsangebote in den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften und Technik. Die drei Stiftungspartner Stiftung für Technologie, Innovation und Technik Thüringen (STIFT), Stiftung Bildung für Thüringen und Stiftung Haus der kleinen Forscher wollen damit einen Beitrag leisten, erfolgreiche Bildungsbiografien und besonders die Nachwuchsförderung in diesen Bereichen von Anfang an zu unterstützen und zu fördern.

 

Pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus Kindergärten, Horten und Grundschulen werden in praxisnahen Weiterbildungen kontinuierlich in den MINT-Bereichen qualifiziert und erhalten kostenlose, hochwertige Arbeitsmaterialien. Damit und mit dem Prozess zur Zertifizierung der Einrichtungen als „Haus der kleinen Forscher“ wird eine professionelle pädagogische Umsetzung in diesen Einrichtungen gewährleistet, von der alle Kinder profitieren können.

 

734 Thüringer Kindergärten (von 1.295, 57 %) und 169 Grundschulen (von 461, 37 %) machen bereits mit, Tendenz steigend. Davon wurden bereits 98 als „Häuser der kleinen Forscher“ zertifiziert. 3.300 Fach-, Lehrkräfte. sind aktiv (Stand 05/2016).


zurück

Ansprechpartner


Dr. Sven Günther

Geschäftsführer

+49 (0)361 78923-50

sven.guenther(at)stift-thueringen.de