Dienstag, 17. Februar 2015

20. Regionalwettbewerb Mittelthüringen – Preisträger gekürt

(Erfurt, 17.02.2015) Unter dem Motto „ES GEHT WIEDER LOS.“ präsentierten am 17. Februar 2015 136 junge Nachwuchsforscher von 15 Mittelthüringer Schulen unter der Patenschaft der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) im congress centrum neue weimarhalle 62 Projekte beim 20. Regionalwettbewerb Jugend forscht Mittelthüringen. 25 Fachjuroren, darunter Vertreter aus Hochschulen und Unternehmen sowie Lehrer, Lehramtsanwärter und Alumni, kürten Regionalsieger „Jugend forscht“ sowie Regionalsieger „Schüler experimentieren“. Diese qualifizierten sich mit ihrem Sieg gleichzeitig für die Teilnahme am Landeswettbewerb Jugend forscht in Jena am 23. und 24.04.2015.

 

Gäste der feierlichen Preisverleihung waren u.a. Vertreter des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, der Stadt Weimar, des Schulamtes Mittelthüringen sowie zahlreiche Schulvertreter/ Betreuungslehrer, Eltern und Großeltern.

 

In einem interessanten Kurzvortrag (Science Slam) referierte Dr. Thomas Krause von der Friedrich-Schiller-Universität über „Streptomyces mirabilis P16B-1: ist er ein Superheld in einem metall-belasteten Gebiet?“.

 

Folgende Schulen wurden mit dem Schulpreis für eine überdurchschnittliche Beteiligung am Wettbewerb Jugend forscht (dotiert mit jeweils 150 €) ausgezeichnet:

 

  • Albert-Schweitzer-Gymnasium, Spezialschulteil, Erfurt (21 Projekte)
  • Gymnasium „Prof. Fritz Hofmann“, Kölleda (16 Projekte)
  • Edith-Stein-Schule, Erfurt (7 Projekte)
  • Grundschule am Steigerwald, Erfurt (3 Projekte
  • Grundschule Weimar-Schöndorf, Weimar (2 Projekte)

 

Des Weiteren erhielt das Albert-Schweitzer-Gymnasium mit Spezialschulteil Mathematik, Naturwissenschaften/Informatik, Erfurt den Jugend forscht Schulpreis der CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH (dotiert mit 1.000 €). Den Sonderpreis für engagierte Talentförderer der Stiftung Jugend forscht e. V. erhielt Kerstin Ziganki vom Gymnasium „Prof. Fritz Hofmann“, Kölleda.

 

Die STIFT finanziert und organisiert als Patenunternehmen den Regionalwettbewerb Mittelthüringen.

 

Die Regionalsieger aller sechs Wettbewerbe in Thüringen in der Alterssparte Jugend forscht (ab 15 Jahre) werden im Rahmen eines Coachings am 18.03.2015 in Weimar auf den Landeswettbewerb Jugend forscht am 23. und 24.03.2015 in Jena vorbereitet.

 


2015_Siegerliste.pdf347 K

zurück

Ansprechpartner


Dr. Sven Günther

Vorstand

+49 (0)361 78923-50

sven.guenther(at)stift-thueringen.de

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.