Freitag, 14. März 2014

Forschungsrahmenprogramm der EU - was ist für uns drin?

Rund 40 Wissenschaftler des Instituts für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.  Heiligenstadt (iba) und vom Jenaer Verein zur Förderung von Innovationen durch Forschung, Entwicklung und Technologietransfer (INNOVENT), wurden in dieser Woche während  zweier Inhouse-Workshops zu den Möglichkeiten und Teilnahmebedingungen des EU Förderprogramms HORIZON 2020 geschult.

 

"Veranstaltungen in kleinerem Rahmen ermöglichen es, tiefer in die spezielle Thematik einzusteigen." erklärt die EEN Beraterin Elke Römhild. Daher nutzt die STIFT nach den großen Auftaktveranstaltungen zum Start des Programms nun verstärkt diese Möglichkeit, potenzielle Antragsteller in der Region zu informieren. Während es in Jena vorrangig um Neue Materialien ging, stand für die Forscher in Heiligenstadt eher die Synergie zwischen Neuen Materialien und der Medizintechnik im Fokus.

 

"Das iba Heiligenstadt war in der Vergangenheit bei der Einwerbung von EU-Projekten sehr erfolgreich." bestätigt Prof. Dr. Liefeith vom iba Heiligenstadt. "Das erklärt sich auch aufgrund einer traditionell sehr guten Kooperation mit der STIFT und dem EEN." "Auch bei der Partnersuche oder für die Verwertung von Forschungsergebnissen bietet das EEN auf internationaler Ebene vielfältige Möglichkeiten, die viele Unternehmen rege nutzen." fügt Elke Römhild hinzu."So hat der angebotene E-Mailservice zu unserer Kooperationsdatenbank  bereits mehr als 100 Abonnenten in Thüringen."

 

Die nächsten Vor-Ort-Veranstaltungen finden statt im TIP Jena am am 24. März und im TGZ Gera (EEN Beitrag beim Unternehmerworkshop "Erprobte und alternative Finanzierungsinstrumente für Innovation und Wachstum” am 15. April). Dort wird es speziell um die Möglichkeiten der Teilnahme von KMU am HORIZON 2020 gehen.  

 

Anmeldungen in den Zentren selbst oder bei der STIFT 0361-78923-15 / een@stift-thueringen.de

 

 

Kontakt:  
Beatrix Scheel
Enterprise Europe Network  Thüringen  | c/o Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)  |  Peterstraße 1  |  99084 Erfurt 
Tel.: 0361- 78923-57  |  E-Mail: scheel(at)stift-thueringen.de  | www.een-thueringen.eu


Hintergrund:  Das Enterprise Europe Network (EEN) bietet als weltweit agierendes  Beratungsnetzwerk für KMU mit rund 600 Partnereinrichtungen in 53 Ländern kompetenten Service für grenzüberschreitende Aktivitäten.  Träger der Beratungsstellen in Thüringen sind die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) und die Industrie- und Handelskammer Erfurt.  www.een-thueringen.eu  |  een.ec.europa.eu


zurück

Ansprechpartner


Dr. Sven Günther

Vorstand

+49 (0)361 78923-50

sven.guenther(at)stift-thueringen.de

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.