Mittwoch, 16. Februar 2011

Preisträger Jugend forscht Regionalwettbewerb Mittelthüringen gekürt!

Unter dem Motto „Bring frischen Wind in die Wissenschaft.“ präsentierten am 16. Februar 2011 95 junge Nachwuchsforscher unter der Patenschaft der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) in der Fachhochschule Erfurt 43 Projekte im Regionalwettbewerb Jugend forscht Mittelthüringen. Eine Fachjury kürte daraus 7 Regionalsieger.

 

Gäste der feierlichen Preisverleihung waren u.a. Prof. Dr. Roland Merten, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr.-Ing. Heinrich Kill, Rektor der Fachhochschule Erfurt, Vertreter der Stadt Erfurt und des Schulamtes Erfurt.

 

Prof. Dr. habil. Ulrich Schubert, Friedrich-Schiller-Universität Jena ging in seiner unterhaltsamen Festrede auf das Thema „Chemie als zentraler Baustein zukünftiger Innovationen“ ein. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Gitarrenduo Raphael Winter und Valentin Wenzel der Musikschule Erfurt.

 

Die Regelschule „Wilhelm Hey“, Ichtershausen und das Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt wurden mit dem „STIFT-Schulpreis für eine überdurchschnittliche Beteiligung Thüringer Schulen am Wettbewerb Jugend forscht“ in Höhe von 250 € ausgezeichnet. Diesen Preis erhalten auf Regionalebene alle Thüringer Schulen, die sich mit mindestens vier Projekten am Wettbewerb beteiligen. Weiterhin erhalten alle am Wettbewerb beteiligten Thüringer Schulen von der STIFT jeweils 3 Spiele „Jufo Go! – Das Spiel zu Jugend forscht“.

 

Die Regionalsieger treten am 29. und 30. März 2011 im Rahmen des Landeswettbewerbes in Jena - unter der Patenschaft der JENOPTIK AG - gegeneinander an. Die Erstplatzierten erhalten neben Geld- und Sachpreisen sowie der Aufnahme in die Stipendiaten-Initiative der Stiftung Bildung in Thüringen in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit zur Teilnahme an einem zweitägigen Coaching, organisiert und finanziert durch die STIFT. Gemeinsam mit Forschungs- und Unternehmenspaten, Journalisten sowie Alumni wird an der Weiterführung/Verbesserung der Arbeiten sowie an der Präsentation(stechnik) der Teilnehmer gearbeitet, um diese intensiv auf den Bundeswettbewerb in Kiel (19. - 22.05.2011) sowie auf ihren weiteren Berufsweg vorzubereiten.

 

Die STIFT finanziert und organisiert als Patenunternehmen den Regionalwettbewerb und wurde in diesem Jahr unterstützt durch die Fachhochschule Erfurt sowie die NT AG - Neue Technologie AG. Des Weiteren werden die Regionalwettbewerbe in Ost- und Nordthüringen durch die STIFT finanziell unterstützt.

 

Teilnehmende Schulen Jugend forscht Regionalwettbewerb Mittelthüringen:

Arnstadt      Staatliches Gymnasium Arnstadt
Erfurt                                  Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt
Königin-Luise Gymnasium Erfurt
Friedrich-Schiller-Schule Erfurt
Edith-Stein-Schule Erfurt
Staatliche kooperative Gesamtschule „Am Schwemmbach“ Erfurt
Heinrich-Mann-Gymnasium Erfurt
GothaStaatliche kooperative Gesamtschule „Herzog Ernst“ Gotha
Ernestinum Gotha
Arnoldischule Gotha
IchtershausenRegelschule Wilhelm Hey
Seoul, KoreaDeutsche Schule Seoul
StadtilmRegelschule Stadtilm
WeimarFriedrich-Schiller-Gymnasium
Spezialgymnasium für Musik „Schloss Belvedere“ Weimar

www.jugendforschtthueringen.de

www.jugend-forscht.de


zurück

Ansprechpartner


Dr. Sven Günther

Geschäftsführer

+49 (0)361 78923-50

sven.guenther(at)stift-thueringen.de