Jury des XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021 (Foto: Tristan Vostry)

Mittwoch, 15. September 2021

Innovationspreis Thüringen 2021: Jury wählt Preisträger und gibt Longlist bekannt

Die Gewinner des "XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021" stehen fest. In ihrer Sitzung am 14. September 2021 wählte die Jury die Preisträger des aktuellen Wettbewerbes und gibt ihre Longlist bekannt. Unter Vorsitz von Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow, Präsident der Hafencity-Universität Hamburg beurteilte die Fachjury aus Wirtschaft und Wissenschaft die Bewerbungen in den vier Kategorien „Tradition & Zukunft“, „Industrie & Material“, „Digitales & Medien“ und „Licht & Leben“. Zudem gibt es einen Sonderpreis, der ein junges innovatives Unternehmen auszeichnet.

 

Insgesamt wurde ein Preisgeld von 100.000 Euro vergeben. Für den gemeinsam vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), dem TÜV Thüringen e. V. und der Ernst-Abbe-Stiftung ausgelobten Preis waren 81 Bewerbungen eingereicht worden, die es zu bewerten galt. Bei der Bewertung interessierte sich die Jury vor allem für Innovationsgrad, Unternehmerische Leistung, Funktionalität, Gebrauchswert und wirtschaftlichen Erfolg der Beiträge. "Insbesondere die hohe und fachübergreifende Expertise der Juroren stellt sicher, dass wirklich die Besten ausgewählt werden." so Dr. Sven Günther, Vorstand der STIFT und dankt allen Jurymitgliedern für ihr Engagement. Dabei fiel der Jury die Wahl oft nicht leicht "Junges Startup oder großes Flaggschiff, wichtige Verbesserung oder Gamechanger - es gab viele qualitative Beiträge aus dem Favoritenkreis. Unser Dank geht daher auch an alle Bewerber, die die Leistungsfähigkeit der Thüringer Forschungs- und Unternehmenslandschaft belegen."

 

20 Innovationen wählte die Jury auf die Longlist. Die drei besten Entwicklungen pro Kategorie wurden nominiert und anschließend die Preisträger jeder Kategorie gewählt. Die Bekanntgabe der Preisträger findet zur feierlichen Preisverleihung am 24. November um 17:00 Uhr in der Weimarhalle statt.

 

Longlist XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021:
(in alphabetischer Reihenfolge)

  • ADVA Optical Networking SE (Meiningen-Dreißigacker), Hochsicheres Kryptomodul für quantensichere Kommunikation in Kritischen Infrastrukturen
  • Analytik Jena GmbH (Jena), Waste to data: Epidemiologisches Monitoring - über SARS-CoV-2 hinaus
  • Carl Zeiss Jena GmbH (Jena), ZEISS Multifunctional Smart Glass
  • Carl Zeiss Microscopy GmbH (Jena), ZEISS Lattice Lightsheet 7
  • Emma's Tag & Nacht Markt GmbH (Erfurt), Emma's Tag und Nacht Markt
  • IVOC-X GmbH (Jena), Vernetze KI-gesteuerte Echtzeit Luftanalyse kombiniert mit zertifizierter Luftreinigung als Plattformlösung
  • Lean Plastics Technologies GmbH (Ilmenau), Kunststoffpulver für den 3D-Druck
  • Leuchtstoffwerk Breitungen GmbH (Breitungen), Leuchtende Pigmente als Wegbegleiter
  • Maximator GmbH (Nordhausen), Gasbefüllstation für Wasserstoff bzw. Hydrogen Refueling Station (HRS)
  • Micro-Hybrid Electronic GmbH (Hermsdorf), Starke IR-Komponenten für optische „harsh enviroment“ Gassensoren
  • PETKUS Technologie GmbH (Wutha-Farnroda), PETKUS S Airmax: Der intelligente Reiniger
  • Pflegeplatzmanager GmbH (Greiz), Pflegeplatzmanager
  • Polytives GmbH (Jena), Innovative Kunststoffzusätze - für den Werkstoff von übermorgen.
  • PREMETEC Automation GmbH (Suhl), Skalierbare, modulare Prüfstandsplattform zur Überprüfung der Funktionalität von Pumpen aller Branchen, insbesondere Pumpen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, unter realitätsnahen Einsatzbedingungen
  • Preventicus GmbH (Jena), Besonderes Versorgungsprogramm: Vorhofflimmern Screening & Diagnostik
  • Senova Gesellschaft für Biowissenschaft und Technik mbH (Weimar), GreenLight - Der digitale Covid-19 Schnelltest
  • SIOS Meßtechnik GmbH (Ilmenau), Ultrastabiles Laserinterferometer höchster Genauigkeit
  • SMA Development GmbH (Jena), PodMon: Insightful Podcast Monitoring
  • Sojka Automation GmbH (Ponitz OT Merlach), Automagisch Produktiv – die Automatisierungszelle ISAC®
  • Strick Zella GmbH & Co. KG (Anrode OT Zella), WOOLPROTECT - Verfahren zum intrinsischen Schutz von Wolle gegen Insekten insbesondere Motten

 

Ansprechpartner:

Dr. Sven Günther, Vorstand
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Peterstraße 3 | 99084 Erfurt
0361 78923-50 | info@stift-thueringen.de

Kerstin Heimann, Projektleitung
0361 78923-10 | kerstin.heimann@stift-thueringen.de
www.stift-thueringen.de

 

Hintergrund:
Der Wettbewerb um den „Innovationspreis Thüringen“ wird gemeinsam vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), dem TÜV Thüringen e.V. und der Ernst-Abbe-Stiftung ausgelobt. Der Preis ist mit insgesamt 100.000 Euro Preisgeld dotiert und in den Kategorien "Tradition & Zukunft", "Industrie & Material", "Digitales & Medien" sowie "Licht & Leben" für herausragende Thüringer Innovationen vergeben. Ein „Sonderpreis für Junge Unternehmen“ würdigt das engagierte Wirken junger Thüringer Firmen und soll diese in ihrer Weiterentwicklung unterstützen soll. Mit dem (undotierten) "Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum" wird außerdem eine Unternehmerpersönlichkeit für besondere Verdienste ausgezeichnet. Höhepunkt des Wettbewerbes ist die Bekanntgabe und Würdigung der Nominierten und Preisträger im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Weimar. | mehr: www.innovationspreis-thueringen.de 


zurück

Ansprechpartner


Dr. Sven Günther

Vorstand

+49 (0)361 78923-50

sven.guenther(at)stift-thueringen.de

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.