Mittwoch, 17. März 2021

TRIP DEMO DAY: Mit voller Geschwindigkeit zur Investment Readyness

Zehn Projekte des TRIP-Accelerator-Programms pitchen ihre Innovationen und Entwicklungsschritte vor der Start-up-Community beim digitalen Demo Day. Sechs davon erhielten die Tickets für die Final-TRIP-Class, die sie auf VC-Investment vorbereitet.

 

Bereits seit 2019 bietet das Thuringian Regional Innovation Program (TRIP), innovationsgetriebenen Projekten und Start-ups ein sehr engmaschiges Accelerator-Programm mit dem Schwerpunkt Investment Readyness und Open Innovation. TRIP wurde von der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) im Rahmen des Projektes ThEx innovativ initiiert, um die Start-up-Community Thüringens zu stärken, Innovationen zu beschleunigen sowie Stakeholder*innen des Innovationsökosystems zu vernetzen.

 

Die aktuelle Season des TRIP-Programms läuft komplett digital und das mit vollem Erfolg! Seit Herbst 2020 arbeiten 10 ausgewählte Start-up-Projekte intensiv an ihren Strategien und disruptieren ihre Geschäftsmodelle im Rahmen der TRIP-Class 20/21. Ihre Konzepte sind sehr divers, aber eines haben sie gemein: sie widmen sich relevanten Zukunftsthemen. Von IoT, KI-Lösungen und Kunststoff-Innovationen bis hin zu SpaceTech und Gesundheitsmanagement - ist alles im TRIP vorhanden, um die Zukunft zu gestalten.

 

Sechs Monate lang profitierten die Teams von Expertise, Workshops und individuellen Coachings zur Geschäftsmodellentwicklung, Strategie, Finanzierung und Internationalisierung. Darüber hinaus erhielten sie ein Start-Budget i.H.v. 4000 Euro sowie weitere Unterstützung zur Projektumsetzung. Trotz des digitalen Formats der diesjährigen TRIP-Class wurden die Start-ups zielführend und vielseitig mit der Innovationscommunity vernetzt. Durch digitale Netzwerkevents, Meet-ups und den virtuellen Exchange Space konnten sich die Teams nicht nur miteinander regelmäßig austauschen, sondern auch neue Kontakte zu Entrepreneur*innen, Investor*innen, KMU und Politikvertreter*innen knüpfen.

 

Als Abschluss-Highlight der sechsmonatigen Acceleration-Phase fand der Digital Demo Day am 17. März 2021 statt, dem rund 80 Vertreter*innen der Start-up Community und TRIP-Partner*innen online verfolgten. Christiane Kilian, Projektleiterin ThEx innovativ/ STIFT und Andreas Sonnefeld, der TRIP-Mitinitiator, eröffneten das Event, das live aus dem Erfurter Heizwerk gesendet wurde. Im Anschluss begrüßte Valentina Kerst, Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, die TRIP-Community. „Thüringen liegt bei der Qualität von Existenzgründungen seit Jahren bundesweit mit an der Spitze“, sagte Kerst. Gründungen seien im Freistaat besonders nachhaltig, häufiger als im Bundesdurchschnitt in High-Tech-Bereichen (Hoch- und Spitzentechnologie) angesiedelt und gingen öfter gleich mit mehreren Beschäftigten an den Start. Das sei nicht zuletzt auf eine professionelle und breit angelegte Gründerberatung und -begleitung von der Idee bis zum wettbewerbsfähigen Unternehmen zurückzuführen. „Erfolgreiche Gründerformate wie das TRIP tragen erheblich dazu bei, neue Start-ups zu entwickeln und damit die Position Thüringens als Gründerland weiter auszubauen.“

 

Unter dem Motto „Meet the TRIP Class – digital ja, endlos nein“ konnten die Gäste die professionell aufgezeichneten Video-Pitches der 10 TRIP-Start-ups anschauen. In den Pitches präsentierten die Teams ihre Geschäftsinnovationen und zeigten, welche Entwicklungsschritte sie innerhalb der letzten Monate im TRIP vollzogen haben. Neben den Video-Pitches konnten die Teilnehmenden sich im digitalen Networking Space mit der TRIP-Class und Community-Partner*innen an virtuellen Tischen vernetzen sowie One-to-One Gespräche führen.

 

Das Tageshighlight war die Vergabe der begehrten Tickets für die Final-TRIP-Class, welche die Teams zusätzliche drei Monate explizit auf VC-Finanzierung vorbereitet. Sechs Start-ups des Accelerator-Programms durften sich über die Tickets für die nächste TRIP-Runde freuen. Die SPACEOPTIX GmbH, die Polytives GmbH, die AI-UI GmbH, die Peeriot AG, das Projekt IGNITION sowie das Spin-off Projekt der eCeramix GmbH Plasmaquelle werden weiterhin intensiv beim Feinschliff ihres Geschäftsmodells mit dem Ziel „Investment Readyness“ begleitet.

 

In den nächsten drei Monaten stehen weitere Workshops, Coachings sowie die digitale Teilnahme an der Hannover Messe an. Am Ende der Final-TRIP-Class pitchen die Teams ihre Konzepte bei den Investor Days Thüringen, die am 15.-16. Juni 2021 als Hybrid Edition in Erfurt stattfinden. Dies ist eine einzigartige Gelegenheit für die TRIP-Projekte ihre Geschäftsinnovationen rund 600 Akteur*innen der internationalen Start-up Community, Investor*innen und Innovator*innen vorzustellen und neue Kontakte zu knüpfen.

 

Die Teams, die nicht für die Final-Class ausgewählt wurden, bekamen individuelle Community-Tickets und werden weiterhin außerhalb des TRIP-Programms begleitet.

 

Das TRIP-Programm verfügt über eine große Community aus Innovator*innen, Investor*innen und etablierten Unternehmen und wird von starken Partnern wie z.B. EY, beteiligungsmanagement thüringen gmbh und German Accelerator unterstützt. Durch diese Zusammenarbeit treibt TRIP das Start-up-Ökosystem Thüringens voran und beschleunigt Innovationen.

 

TRIP ist eine Initiative der STIFT im Rahmen des Projektes ThEx innovativ und wird vom Thüringer Wirtschaftsministerium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und Landesmitteln gefördert.

 

Weitere Informationen zu TRIP finden Sie unter: www.trip.community


Kontakt:

Christiane Kilian
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Projektleiterin ThEx innovativ
Peterstraße 3 | 99084 Erfurt
0361 7892374
christiane.kilian(at)stift-thueringen.de 
www.thex.de/innovativ  | www.trip.community 

 

Hintergrund:

 

Die STIFT fördert seit ihrer Gründung 1993 selbstlos Wissenschaft, Forschung und Technologie. Als gemeinnützige, unabhängige Institution unterstützt sie Thüringer Akteure in Bildung, Forschung, Entwicklung, Innovation und Unternehmertum entlang der gesamten Bildungs- und wirtschaftlichen Entwicklungskette. Von der kindlichen Neugier bis zum brillanten Forschergeist, von der innovativen Geschäftsidee bis zum erfolgreichen Technologieunternehmen. Die STIFT agiert in Einzelfällen selbst als Investorin für Start-ups.

 

Das bei der STIFT angesiedelte Projekt ThEx innovativ begleitet Start-ups bei der Geschäftsmodellentwicklung, dem Weg zur Investment Readyness, der Identifizierung von Kooperationspartnern sowie der Ansprache von Investoren. Die jährliche Durchführung der Investor Days Thüringen sowie das Thüringer Regionale Innovationsprogramm (TRIP) komplettieren das umfassende Angebot. Das Projekt ThEx innovativ wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und Landesmitteln gefördert.

 

Im November 2019 startete das von der STIFT initiierte Thüringer Regionale Innovationsprogramm (TRIP). Das Incubator-/Acceleratorprogramm bietet ambitionierten Startups 6 Monate Expertise, Workshops, Budget und Vernetzung mit Investor*innen, Unternehmen und Innovator*innen mit dem Schwerpunkt Investment Readyness.


zurück

Ansprechpartner


Dr. Sven Günther

Vorstand

+49 (0)361 78923-50

sven.guenther(at)stift-thueringen.de

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.