Donnerstag, 24. Juni 2021

Impulse für Bildung, Forschung, Unternehmertum und Innovation in Thüringen

Jahresbericht der STIFT 2019/2020 mit preisgekrönten Innovationen, begeisterten kleinen und jugendlichen  Forscher*innen, Räumen für Innovationen, innovativen  Gründungen und internationalem Wissenstransfer

Anlässlich der heutigen Kuratoriumssitzung der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) konnte der Vorstand der Stiftung ein positives Fazit der vergangenen zwei Geschäftsjahre 2019 und 2020 ziehen:


„2019 und 2020 konnten wir insbesondere Dank zusätzlicher Projektmittel sowohl unsere Angebote breiter aufstellen als auch unser Team erweitern. Neue Projekte wurden auf den Weg gebracht und Bewährtes weiterentwickelt. Mit unserem Jahresbericht "Impulse 2019/2020" berichten wir über unsere Aktivitäten der vergangenen zwei Jahre und zeigen, wo die STIFT gezielt Impulse setzen konnte.“ so Dr. Sven Günther, Vorstand der STIFT.

 

  • Im Herbst 2019 wurde Dr. Sven Günther als Vorstand der STIFT berufen. Im Rahmen der neuen Struktur wurde zudem ein Beirat gebildet, der den Vorstand beratend unterstützt.

  • Unsere Aktivitäten im Kontext „Jungforscher Thüringen“ konnten wir weiter ausbauen. Im Rahmen der Initiative „Thüringen - Land der kleinen Forscher“ sind wir unserem Ziel flächendeckender MINT-Angebote in Thüringer Kindergärten und Grundschulen wieder einen großen Schritt nähergekommen. Mehr als zwei Drittel der Thüringer Kindergärten und jede zweite Grundschule mit rund 6.000 Fachkräften machen bereits mit. 2019 konnten wir die 5.000 Teilnehmerin unserer MINT-Fortbildungen begrüßen. Auch in Pandemiezeiten haben wir den Kontakt in die Einrichtungen aufrecht erhalten und neue digitale Formate entwickelt.

  • Beim Wettbewerb „Jugend forscht“ nehmen jährlich rund 600 Thüringer Jungforscherinnen und Jungforscher mit etwa 300 Projekten teil und erreichen auch dank unserer Unterstützungsangebote immer größere Erfolge. 2019 konnten die Thüringer Teilnehmer*innen ne-ben Platzierungen, mehreren Sonderpreisen und Einladungen einen Bundessieg nach Thüringen holen. 2020 endete die Wettbewerbs-runde aufgrund der Corona-Pandemie nach den Regionalwettbewerben.

  • Möglichst alle Kinder und Jugendliche - unabhängig von der Schulart - sollen die Möglichkeit erhalten, in nächster Nähe zum Schul- bzw. Wohnort ihrer Freude am Entdecken und Forschen nachzugehen. Dafür haben wir 2014 das thüringenweit erste Schülerforschungszentrum (SFZ) in Erfurt eröffnet. In den Folgejahren konnten wir das Angebot mit weiteren Zentren in Jena, Gera, Ilmenau, Nordhausen, Waltershausen und Schmalkalden ausbauen. 2019 und 2020 konn-ten wir einen zweiten Standort in Erfurt sowie weitere Zentren in Rudolstadt und Gotha eröffnen. Die Schülerforschungszentren sind miteinander, auf Landes- wie auf Bundesebene, stark vernetzt und agieren als Kerne der sieben MINT-Regionen in Thüringen.

  • Nach dem Vorbild des bekannten Massachusetts Institute of Techno-logy (MIT) aus den USA lädt die STIFT seit 2016 besonders engagierte Thüringer MINT-Lehrkräfte zur Tagung „Schule MIT Wissenschaft Thüringen“ ein. Renommierte nationale und internationale Wissen-schaftler*innen geben Einblick in ihre aktuellen Forschungsthemen. 2019 kamen 75 Lehrerinnen und Lehrer zur Veranstaltung nach Jena. Im Jahr 2020 wurde das Format erstmals als Online-Veranstaltung durchgeführt.

  • Im MINT-Bereich gibt es in Thüringen viele starke Partner und engagierte Kindergärten und Schulen mit deren pädagogischen Fach- und Lehrkräften sowie ein großes ehrenamtliches und privates Engagement. Um dies zu würdigen, lädt die STIFT zum jährlichen „Galaempfang Jungforscher Thüringen“ ein. Am 25. September 2019 fand die Veranstaltung im Seminargebäude der Weimarhalle statt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der Galaempfang 2020 nicht stattfinden.

  • Unsere Expert*innen für innovative Gründungen (ThEx innovativ) stehen für qualitativ hochwertige Betreuung, zielgruppenspezifisches Coaching und Vernetzung innovativer Gründer in Thüringen. Besonderes Format, um innovative Start-ups und Investoren zusammenzubringen sind die 2-tägigen „Investor Days Thüringen“. Die zweitä-gige Veranstaltung gehört zu den größten Startup-Veranstaltungen Deutschlands. Über 600 Teilnehmer*innen nahmen 2019 an der Veranstaltung auf der Messe Erfurt bzw. im Jahr 2020 am digitalen Live-Event teil.

  • Unter dem Motto „Readyness makes the difference“ startete im November 2019 das von der STIFT initiierte Thüringer Regionale Innovationsprogramm (TRIP). Als erstes Thüringer Incubator-/Acceleratorprogramm bietet es ambitionierten Start-ups 6 Monate Expertise, Workshops, Budget und Vernetzung mit Investor*innen, Unternehmen und Innovator*innen.

  • Im Rahmen unseres Stiftungszweckes finanzieren wir gemeinsam mit der Thüringer Wirtschaft Stiftungsprofessuren. Ziel ist es, Hochschulen für die Anwendungsorientierung ihrer Arbeit sensibilisieren und Unternehmen zum Engagement an Hochschulen zu motivieren. 2019 und 2020 wurden drei neue Professuren in den Bereichen „Energiesysteme“ (Bauhaus-Universität Weimar), „Optisch-molekulare Diagnostik“ (Leibniz-Institut für Photonische Technologien IPHT) sowie „Web-Engineering und Web-Usability“ (Ernst-Abbe-Hochschule Jena) gefördert.

  • Traditioneller Höhepunkt eines innovativen Jahres ist die Verleihung des „Innovationspreises Thüringen“. Unter dem Motto „Innovativ? Ausgezeichnet!“ werden jährlich die besten Innovationen mit einem Preisgeld von insgesamt 100.000 Euro auszeichnet. Mehr als 170 Unternehmen beteiligten sich 2019 und 2020 am Wettbewerb. Die Besten wurden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Weimar ausgezeichnet. 2019 fand das große Netzwerktreffen mit 400 Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in der Weimarhalle statt. Aufgrund der Corona-Pandemie ging die Verleihung im Jahr 2020 »auf Abstand« und wurde erstmals als Live-Stream übertragen.

  • Die Unterstützung der STIFT hört nicht an den Grenzen Thüringens auf. Als Teil des weltweit größten Beratungsnetzwerkes Enterprise Europe Network vermitteln und begleiten wir internationale Geschäfts-, Technologie- und Forschungskooperationen. Gerade unter den besonderen Herausforderungen der Pandemie bewies das Netzwerk seine Stärken und eröffnete Thüringer Akteuren verstärkt mit digitalen Angeboten neue Wege auf internationale Märkte. 2019/2020 konnten wir 30 Thüringer KMU in Kooperationen mit in-ternationalen Partnern vermitteln.

  • Mit unserem Stiftungsvermögen investieren wir auch in „Raum für Innovationen“. In den vergangenen Jahren haben wir 6 Technologie- und Gründerzentren in Thüringen konzipiert, errichtet und be-gleiten diese. So bietet der STUDIOPARK KinderMedienZentrum Erfurt für Gründer*innen, Spin-Off`s sowie kleine und mittelständische Unternehmen, Medienschaffende und Produzenten aus ganz Deutschland die passenden Rahmenbedingungen. Seit 2020 errichtet die STIFT einen zweiten Erweiterungsbau. Der symbolische Spatenstich fand am 25. Juni 2020 statt.
  • Im Sinne des Stiftungszweckes wurden 2019 und 2020 Mittel für Projekte im Umfang von 331.262,34 Euro zur Verfügung gestellt.

 

„Als Vorsitzender des STIFT-Kuratoriums habe ich ihre Tätigkeit in den vergangenen sechs Jahren begleitet. Ich bin stolz auf das, was wir in dieser Zeit erreicht haben und freue mich, den Leserinnen und Lesern hier die Bilanz der beiden vergangenen Jahre präsentieren zu dürfen.“ so der Wirtschaftsminister und Kuratoriumsvorsitzende Wolfgang Tiefensee.


„Die STIFT arbeitet daran, Akteure in Bildung, Forschung, Innovation und Unternehmertum professionell, uneigennützig und vor allem nachhaltig zu unterstützen. Als Teil des Thüringer Innovationsökosystems gestalten wir es aktiv mit, geben Impulse und schaffen die Voraussetzungen und Strukturen für das Generieren, die Umsetzung und die Beschleunigung von Innovationen.“ so Dr. Sven Günther, Vorstand der STIFT.

Der Jahresbericht steht unter www.stift-thueringen.de/publikationen/jahresbericht-stift.html als e-Paper und zum Download bereit.



zurück

Ansprechpartner


Dr. Sven Günther

Vorstand

+49 (0)361 78923-50

sven.guenther(at)stift-thueringen.de

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.