Start für das Schülerforschungszentrum Rudolstadt

Freitag, 11. September 2020

Eröffnung Schülerforschungszentrum Rudolstadt

Heute eröffnete die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) gemeinsam mit dem Innovations- und Gründerzentrums GmbH Rudolstadt (IGZ GmbH) das achte Schülerforschungszentrum in Thüringen. Die Veranstaltung fand statt im IGZ in Rudolstadt, welches als Träger des Projektes die Räume für das Schülerforschungszentrum Rudolstadt zur Verfügung stellt.

Nach der Begrüßung durch Jörg Reichl, Bürgermeister der Stadt Rudolstadt und Gesellschafter der IGZ GmbH, eröffnete Dr. Julia Heesen, Staatssekretärin des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, die Veranstaltung. Anschließend nutzten die Kooperationspartner des Unternehmensnetzwerk Saale-Wirtschaft e. V. und das Thüringer Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung Rudolstadt e.V. (TITK e. V.) die Gelegenheit sich als starke Partner vor Ort und künftige Unterstützer vorzustellen. Dr. Sven Günther, Vorstand der STIFT: „Wir sind beeindruckt vom großen Engagement unserer Partner vor Ort.“

„Ein Schwerpunkt des Schülerforschungszentrums liegt in der Betreuung von Schülerprojekten, insbesondere für den Wettbewerb Jugend forscht.“, so Christina Heß, Leiterin des Schülerforschungszentrums, „Bei uns im Schülerforschungszentrum Rudolstadt können bestehende Projekte anknüpfen, aber auch interessierte Schüler*innen auf der Suche nach Projekten anklopfen. Dafür stellen wir den Kids jede Menge Technik zur Verfügung, wir haben z. B. den LEGO Roboter EV3.“ Welche beeindruckenden Arbeiten im Rahmen bisheriger Jugend forscht Projekte bereits entwickelt wurden, konnten die Gäste im Rahmen einer Führung durch die neuen Räumlichkeiten erleben, wo die Regionalsieger des letzten Jugend forscht Wettbewebs ihre Projekte vorstellten.

„Das Schülerforschungszentrum Rudolstadt hat den Anspruch in die Region zu wirken und gemeinsam mit den regionalen Partnern Jungforscher Südostthüringen zu einer starken MINT-Region zu entwickeln.“, so Dr. Günther.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier wurde durch die Landeswettbewerbsleiterin Schüler experimentieren, Dr. Uta Purgahn, und den Leiter des Regionalwettbewerbes Südostthüringen, Thomas Kniese, die nächste Wettbewerbsrunde in der Region eingeläutet: Schüler*innen aus Südthüringen sind aufgerufen, ihre Beiträge für den Jugend forscht Wettbewerb 2021 unter dem Motto „LASS ZUKUNFT DA.“ bis zum 30.11.2020 einzureichen. Das Schülerforschungszentrum Rudolstadt steht sehr gern bei allen Projektideen und deren Umsetzung unterstützend zur Verfügung.


Hintergrund


Schülerforschungszentren sind außerschulische Lernorte für Schüler*innen aller Schularten im Alter von 10 bis 18 Jahren, an denen bedarfsgerechte Angebote in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) entwickelt und angeboten werden. Darüber hinaus integrieren Schülerforschungszentren regionale Angebote Dritter, machen sie sichtbar und unterstützen sie. „Dies betrifft sowohl die Förderung in der Breite, als auch in der Leistungsspitze – wie die enge Anbindung an den Wettbewerb Jugend forscht zeigt.“, so Dr. Sven Günther, Vorstand der STIFT, die das Projekt umsetzt und gemeinsam mit dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) und dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) finanziert.

Die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) fördert seit ihrer Gründung 1993 selbstlos Wissenschaft, Forschung und Technologie. Als gemeinnützige, unabhängige Institution unterstützt sie Thüringer Akteure in Bildung, Forschung, Entwicklung, Innovation und Unternehmertum – von der kindlichen Neugier bis zum brillanten Forschergeist, von der innovativen Geschäftsidee bis zum erfolgreichen Technologieunternehmen.

Um das Interesse und Talent für MINT*-Fächer (*Mathematik, Informatik, Natur­wissenschaften und Technik) zu fördern, engagiert sich das Jungforscher-Netzwerk der STIFT bereits in Kindergärten und Grundschulen. An Interessierte und Begabte der höheren Klassenstufen richten sich anspruchsvolle Angebote in den Schüler­forschungs­zentren sowie die Jugend forscht Wettbewerbe.



Ansprechpartnerin Schülerforschungszentrum Rudolstadt

Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Christina Heß
Leiterin Schülerforschungszentrum Rudolstadt
Professor-Hermann-Klare-Straße 6, 07407 Rudolstadt
Telefon: 03672 308 333
E-Mail: sfz-rudolstadt@jungforscher-thueringen.de


zurück

Ansprechpartner


Dr. Sven Günther

Vorstand

+49 (0)361 78923-50

sven.guenther(at)stift-thueringen.de

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.